www.Chihuahua-Luebeck.de



Das leidige Thema Chihuahua geht auf's Katzenklo...

 

In vielen Verkaufsanzeigen kann man es so lesen.

Klar. Ein kleiner Hund der keine Mühe macht, lässt

sich ja auch besser verkaufen.

 

Die Folge ist, dass sie sich später wundern

warum ihr Hund einfach nicht stubenrein wird.

 

Wenn Sie meinen ein kleiner Hund sei einfach zu

halten weil er die Katzentoilette benutzen kann

oder nur mit dem Öffnen der Gartentür zufrieden ist, dann täuschen Sie sich...

 

Haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht warum wir Gassi gehen müssen mit unseren Hunden?

 

Wer glaubt es gehe nur darum, dass unser Hund

sich nur körperlich lösen muss, der irrt.

 

Sie kommen nach Hause evtl. von der Arbeit und machen den Haushalt, kochen ein Essen, lesen ein Buch, setzen sich an den Computer und zu guter Letzt machen Sie den Fernseher an um ein bisschen zu entspannen...

 

Aber all dies kann ihr Haustier nicht.

Es kann nicht lesen und das Fernsehprogramm

ist keine Unterhaltung für ihn.

 

 

Das heißt, dass ihr Hund die meißte Zeit in der

Sie beschäftigt sind mit anderen Dingen ihr Hund entweder döst oder sogar um es auch mal zu sagen teilweise vor sich hin vegetiert.

Deshalb gönnen wir ihm doch die Großen und

kleinen Spaziergänge und spielen Sie auch mit ihm.

 

Die Gerüche anderer Hunde aufzunehmen

ist des Hundes Zeitung lesen...

 

 

Viele meinen der Chihuahua ist so klein, dass er

kaum raus muss und deshalb auch auf das Katzenklo gehen könne, aber auch dieser kleine Hund möchte beschäftigt werden und braucht Abwechslung.

 

Er lebt davon seine Welt zu entdecken indem er

Gerüche aufnimmt. Und sehr wichtig sind dabei auch

die Gerüche seiner Artgenossen.

 

Wenn Sie nicht bereit sind auch bei Wind und Wetter mindestens 3- 4 mal am Tag spazieren zu gehen-

und auch nicht nur um den Block-

dann sollten Sie Ihre Entscheidung sich einen

Hund zu halten vielleicht überdenken.

Dem Hund zuliebe und auch Ihnen zuliebe- denn ein nicht ausgelasteter Hund weist sehr schnell auch Verhaltensprobleme auf.

 

Auch markieren diese Hunde vermehrt dann an

anderen Stellen im Haus. Und dann wird es umso

schwieriger es ihnen wieder abzugewöhnen.

Also fangen Sie am besten gleich damit an.

 

Gerade Rüden möchten der Welt ihren Geruch

zeigen indem Sie markieren.

Das ist für den Hund ein wichtiges Verhalten

auch für Hündinnen.

Und das ist die Welt eines Hundes.

Nicht der Garten, das Klo und die Couch.

 

Auch ist das Katzenklo mit Katzenstreu

sehr gefährlich für einen Hund.

 

Ein Hund hasst es sein eigenes Heim zu beschmutzen

und sehr oft versucht er diese "Schandtat" wieder gut

zu machen indem er den Urin oder den Kot aufisst

oder aufleckt.

 

Das aufgenommene Katzenstreu zerschneidet dann

die Organe oder es kommt zum Darmverschluss.

 

Und das ist kein Scherz. Es gab schon mehrere

Fälle indem der Hund daran gestorben ist- an

der Unwissenheit ihrer Halter...

 

Übrigens gilt dies alles auch für alle anderen Haustiere.

Bitte lassen sie sie nicht in Käfigen o.Ä. "verkümmern".

 

Jedes Seelenwesen hat nur dieses eine Leben

auf dieser Welt. Genau wie wir eben...

Machen sie es ihm so schön wie möglich.

 

 

Zurück zu Haltung und Anschaffung